Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
IpaHGÜ

Infrastruktuelle und prüftechnische Anforderungen bei Mischbeanspruchungen zur Evaluierung der Isolationskoordination für HGÜ-Netze


Förderzeitraum: 2017 - 2018

Die Machbarkeitsstudie adressiert das Themenfeld der Prüftechnik für Netze und Komponenten der Hochspannungsgleichstromübertragung (HGÜ). Die Studie konzentriert sich auf Möglichkeiten zur Erzeugung von Mischspannungsbeanspruchungen für HGÜ-Betriebsmittel. Auf Basis von Betriebsszenarien werden allgemeine Anforderungen abgeleitet, die es ermöglichen, realitätsnahe Überspannungen reproduzierbar im Labor zu erzeugen. Somit wird die theoretische Grundlage für die Evaluierung von HGÜ-Betriebsmitteln unter realen Betriebsbedingungen geschaffen.

Innenansicht HGÜ Testzentrum mit HV Quelle und Spannungsteiler © Dorothe Lunte​/​TU Dortmund

Fördervolumen: 167 Tsd. Euro

Förderlogo EU © EU
Förderlogo EFRE © EFRE
Förderlogo Ministerium für Wirtschaft, Innovatioan, Digitalisierung und Energie NRW © NRW