Zum Inhalt

Ver­an­stal­tun­gen


Tag der Elek­tro­tech­nik

Oberflächenentladung auf einer durchsichtigen Platte mit einer Vielzahl von blitzähnlichen Entladungskanälen. © Dorothe Lunte​/​TU Dort­mund

Der Lehrstuhl für Hoch­spannungs­technik nimmt am „Tag der Elek­tro­tech­nik“ teil, der von der Fa­kul­tät für Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­tions­tech­nik jährlich im Zuge der Dort­mun­der Hoch­schul­tage ver­an­stal­tet wird. Die Ver­an­stal­tung richtet sich an in­te­res­sier­te Schü­le­rin­nen und Schüler, denen die Thengebiete des Lehrstuhls durch Vorträge, Laborführungen und praktische Versuche nähergebracht wer­den, um ihnen einen Einblick in das Stu­di­um der Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­tions­tech­nik zu geben.

Weitere In­for­ma­ti­onen zum „Tag der Elek­tro­tech­nik“ finden Sie auf der Seite der Fa­kul­tät.

Details zu den Dort­mun­der Hochschultagen finden Sie auf der Seite der Stadt Dort­mund.

Sommerfest der TU Dort­mund

Der Lehrstuhl für Hoch­spannungs­technik be­tei­ligt sich auch am jährlich von der TU Dort­mund auf dem Cam­pus veranstalteten Sommerfest. Weitere In­for­ma­ti­onen  zum Sommerfest finden Sie auf der Seite der TU Dort­mund.

Studenten mit Schutzbrillen am Trockeneisstand © Nikolas Golsch​/​TU Drtmund

do-camp-ing

Eine Studentin und ein Student beim gemeinsamen Lernen mit Laptop auf einer Wiese im Sommer © Jürgen Huhn​/​TU Dort­mund

Am Lehrstuhl für Hoch­spannungs­technik wer­den im Rah­men der Ver­an­stal­tung do-camp-ing regelmäßig Projektarbeiten für Schü­le­rin­nen und Schüler ab der 10. Klasse an­ge­bo­ten. In diesen Projekten wer­den hochspannungstechnische Themengebiete durch theoretische Beleuchtung von Problemstellung und praxisorientierte Erarbeitung von Lösungsansätzen vorgestellt. Deteilliertere In­for­ma­ti­onen sowie die An­mel­dung  finden Sie auf der Veranstaltungsseite der TU Dort­mund.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan