Zum Inhalt
HST

Hoch­spannungs­technik


Aktuelles:

  • Die Vorlesungsunterlagen wer­den künftig über Moodle bereitgestellt.
  • Für die Zulassung zum Moodle-Raum ist eine An­mel­dung über das LSF zur HST-Übung notwendig.
  • Die Ver­an­stal­tung findet im Win­ter­se­mes­ter 20/21 digital als Online-Angebot statt.
  • Zugang zum Zoom-Raum der Vorlesung und der Übung er­hal­ten Sie nach An­mel­dung zum Moodle-Raum.

 
Hinweis: In Rah­men der Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (UA Ruhr) wird von Prof. Dr.-Ing. Holger Hirsch die Vorlesung „Hochspannungsgleichstromübertragung“ an der Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen im Win­ter­se­mes­ter gelesen. Allen hochspannungstechnisch interessierten Stu­die­ren­den kann der Besuch dieser Vorlesung nur empfohlen wer­den.

Allgemeine In­for­ma­ti­onen zur Ver­an­stal­tung

Modul:

  • Wahlpflicht-Modul MB-370 (MA Wirt.-Ing.)
  • Wahlpflicht-Modul 1-1 (MA ET/IT)
  • 2 SWS Vorlesung
  • 1 SWS Übung
  • Win­ter­se­mes­ter

Vorlesung:

  • Zeit: Di., 12:15 - 13:45 Uhr
  • Ort: Zoom-Online-Meeting
  • Dozent: Prof. Dr.-Ing. Frank Jenau

Übung:

  • Zeit: Fr., 8:30 - 10:00 Uhr
  • Ort: Zoom-Online-Meeting
  • Dozentin: Saskia Frobin, M.Sc.   

Inhalte:

  • Überspannungen in Hochspannungsnetzen
  • Überspannungsschutz
  • Hochspannungslaboratorium
  • Hochspannungserzeugung und Messung
  • Messung stationärer und transienter Ströme
  • Teilentladungsmesstechnik

Prüfung

  • Für Master ET/IT: mündliche Prüfung, Modulprüfung mit der Ver­an­stal­tung Leistungselektronische Schaltungen (*)
  • Für Master Wirt.-Ing.: mündliche Prüfung (*)

 

* Modulprüfung: mündliche Prüfung (max. 40 Minuten) oder Klausur (max. 180 Minuten). Die genauen Prüfungsmodalitäten wer­den spätestens in der zweiten Veranstaltungswoche bekannt gegeben

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan